Renitenz

Es passiert selten, dass mir mitten in einer dazu überhaupt nicht passenden Situation ein Wortstück oder eine Phrase in den Sinn kommt, bei der ich mir beim besten Willen nicht erklären kann, weshalb es oder sie gerade in diesem Moment auftaucht. In der Regel resultieren daraus Tweets dieser Art:

So auch neulich. Ich öffnete gerade die Haustür und hatte plötzlich das folgende Wort vor meinem inneren Auge: Renitenz.

Ist das nicht ein großartiges Wort? Woran denkt ihr als erstes? Ich hatte sofort eine ältere Dame im Sinn, die in der Kassenschlange die übrigen Wartenden erst durch Vordrängeln (»junger Mann, ich war vor Ihnen hier!«) und dann durch stoische Langsamkeit beim Bezahlen nervt. Was für ein Vorurteil! Denn beim Warten habe ich nie eine gesteigerte Langsamkeit bei älteren Menschen erlebt – das können auch Jüngere manchmal ganz hervorragend.

Mich eingeschlossen: renitent eben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.