Geträumt

«Da fällt mir ein: Letzte Nacht habe ich vielleicht einen Stuss zusammengeträumt!»

So oder ähnlich beginnen sie doch, diese Gespräche über schräge Träume. Da war dieser eine, in dem man mit dem Abteilungsleiter auf einer einsamen Insel festsaß und einer Horde Rebhühnern entkommen musste. Oder der andere, in dem man auf einer Leiter saß und auf einem rosa Keyboard spielte, das ausziehbar war.

Man. Aber was träume ich? Klar, die erzählenswerten Träume habe ich auch, sie sind amüsant. Wichtiger sind aber doch die drei anderen Arten von Träumen, die ich (oder man?) eher nicht erzähle.

Träume, aus denen ich aufwache und froh bin, nicht mehr zu schlafen. Träume, die mir Angst machen, nicht weil sie gruselig oder brutal sind, sondern weil sie mich mit einem Gefühl innerer Leere, Unausgeglichenheit, oder gar Unerfüllbarkeit wieder zurück ins Leben entlassen. «Gut, dass ich wach bin», denke ich dann, «wie schlimm wäre es wohl noch geworden?»

Träume, aus denen ich aufwache und traurig bin, nicht mehr zu schlafen. Träume, in denen ich, die anderen, ja die ganze Welt perfekt war. Situationen, die in ihrer unendlichen Vollständigkeit und Farbe das echte Leben so nie bereitstellen könnte. Träume, die zum Träumen anregen. Und gleichzeitig die Sorge aufkommen lassen, sich darin zu verlieren.

Träume, die tagsüber entstehen. Ein kurzer Blick aus dem Fenster, ein kleiner Moment innerer Ruhe – und plötzlich blitzt vor dem inneren Auge eine Idee, ein Wunsch oder ein Plan auf. Ich werde ganz aufgeregt, freue mich, plane weiter und frage mich, ob all dies nicht doch besser nur ein Traum geblieben wäre.

Drei unterschiedliche Arten von Träumen, in ihrer Art aber doch auch gleich: nicht greifbar, schillernd und voller Gefühle. Solche Träume erzähle ich den wenigsten Menschen. Denn mit Gefühlen muss man vorsichtig umgehen.

Träume träumen und Träume leben
leben und träumen und doch im Traum leben
lebendig träumen
träumen und träumen
und doch nicht vergessen können
dass es nur ein Traum ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.