Die letzte Woche auf Twitter

Twitter ist momentan ein wenig anstrengend. „Wetten, dass…?“ und insbesondere Markus #Lanz werden runter gemacht, es gibt sogar eine Online-Petition gegen ihn als Moderator. Man fragt sich, warum die betreffenden Personen nicht einfach den Fernseher ausschalten.“Wetten, dass…?“ ist seit Jahren nicht mehr das, was es mal war; schon zu Gottschalks Zeiten hat es sich verändert. Das wird auch eine Online-Petition nicht richten können.

Außerdem findet wieder einmal das #Dschungelcamp statt, das wohl neben #Frauentausch das niveauloseste deutsche Trash-Format ist. Neulich habe ich aus Versehen rein gezappt und konnte nach fünf Minuten nicht mehr zusehen. Ja, es gab Zeiten, in denen ich mir das angeschaut habe. Aber jedes Mal mit einem unguten Gefühl im Magen, und das lag nicht nur an den Maden und dem Känguruh-Anus (guten Appetit).  Nennt mich spießig oder altbacken, aber die Zeiten, in denen ich diesem Kram meine Freizeit geopfert habe, sind vorbei.

Aber genug gelästert (Stichwort: Mute-Filter). Es finden sich nämlich weiterhin – und das ist das Tolle – die guten, witzreichen, kreativen und nachdenklichen Tweets, die Twitter überhaupt zu dem machen, was es ist: spannend!

Eigentlich vergebe ich nicht so oft Sternchen. Nicht, weil ich so geizig damit bin, sondern weil ich es schlichtweg meistens vergesse. In der letzten Woche aber habe ich fast jeden Tag daran gedacht! Und die Ergebnisse möchte ich gerne mit euch teilen:

https://twitter.com/FrauRosenberg/status/426596400055746560

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.