Podcasts III

podcast2
Ein Podcast ist ein Medium (Ton oder Video), das man mitnehmen und immer dann konsumieren kann, wenn man Zeit und Lust dazu hat. So würde ich es jedenfalls bezeichnen, Wikipedia macht das ähnlich.

Man lädt sich also zu Hause das eine oder andere Stück herunter, zum Beispiel das Radiofeature, das man sonst immer verpasst, die Sendung mit der Maus oder den bunten Gesprächsabend zweier Seefahrer. Wenn man dann im Auto oder auf dem Fahrrad sitzt (oder auf dem Stepper steppt), dann kann man sich die Sendungen anhören. Und Pause drücken, wenn man aufhören möchte – das ist ganz wichtig.

Podcasts haben mein Leben sehr bereichert, das kann ich mittlerweile wirklich so behaupten. Mitte März habe ich eine Aktualisierung meiner Lieblingspodcasts gemacht – das ist jetzt mal wieder dran, denn es sind einige dazu gekommen. Da die Liste jetzt etwas ausartet, habe ich versucht, die Podcasts so gut es geht zu gruppieren, aber das klappt nicht immer ganz. Wenn möglich, gibt es auch einen Link zu dem einen oder anderen sozialen Netzwerk.

Lernen

99 Sekunden Wissen (iTunes | RSS) Dauer: 99 Sekunden
„SWR2 99 Sekunden Wissen“ bringt einem kurz und knapp etwas Wissen. Woher kommt der Witz, wie funktioniert Jodeln und wozu wurde es gebraucht und was ist überhaupt so toll an Spinnenseide?

Der Benecke (iTunes | RSS) Dauer: 4 bis 6 Minuten
Ein radioeins-Moderator ruft einmal in der Woche den Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke an und die beiden sprechen über Dinge wie bulgarische Duftbonbons, ob Fleisch aus dem Labor eigentlich für Vegetarier geeignet ist und auch die Frage, was zuerst da war, das Smartphone oder die Langeweile, bleibt nicht ungeklärt.

Hoaxilla (Facebook | iTunes | RSS) Dauer: 40 bis 60 Minuten
Hoaxilla ist ein skeptischer Podcast, der sich mit urbanen Legenden, Hoaxes und allerlei Unwahrheiten beschäftigt, sie erklärt, sie deutet und sie widerlegt. Gibt es Chemtrails wirklich, war der Porsche von James Dean verflucht und was ist eigentlich mit dem Yeti?

Nachrichten

Töne, Texte, Bilder (iTunes | RSS) Dauer: 45 Minuten
Der WDR 5 liefert hier wöchentliche Mediennachrichten zu aktuellen Themen des Weltgeschehens. Man kann diesen Podcast auch als „Nachrichtensendung mit sehr starkem Fokus auf Medien“ bezeichnen. Themen sind zum Beispiel Cyberwar in den sozialen Medien, die Pressefreiheit in den USA und welche Zeitung wieder einmal eingestellt wird.

Was mit Medien (Twitter | iTunes | RSS) Dauer: 1 Stunde
Regelmäßiges Medienmagazin auf DRadio Wissen. Daniel Fiene und Herr Pähler nennen ihre Sendereihe „Durchleuchtung der Medienlandschaft“, ich sage, man sollte einfach mal reinhören.

Gesprächsrunden

CRE Technik, Kultur, Gesellschaft (Twitter | iTunes | RSS) Dauer: bis zu 4 Stunden
Unregelmäßige Interviewreihe von Tim Pritlove zu Themen aus Technik, Kultur und Gesellschaft – jedes Mal mit einem anderen Gast. Mal geht es um Höhlenforschung, dann um Geocaching, Stadtplanung und das menschliche Ohr. Die Folgen sind zwar ziemlich lang, aber dadurch entsteht meist eine gemütliche Gesprächsatmosphäre, in der aber auch wirklich alle Fragen beantwortet werden.

Der Heissluftdampfer (Facebook | iTunes | RSS) Dauer: 2,5 Stunden
Ganz neuer Podcast – bislang sind nur zwei Episoden erschienen – in dem die beiden Kapitäne Olli und Jörg den Hörer auf eine imaginäre Schiffsreise mitnehmen. Sie bewegen sich in ihrem „Schiff“ von Ort zu Ort und sprechen dort über dieses oder jenes – ein schönes und kreatives Format der Gesprächsführung. Reinhören.

Dirty Minutes Left (Twitter | iTunes) Dauer: 1 bis 1,5 Stunden
Ob Arne und Holger sich als Nerds bezeichnen würden? Ich tue es, meine es aber nur positiv: Sie sprechen über „Technik, Gadgets, Computerkram, Apple, Geekzeug, Filme, TV-Serien, Videospiele und alles, was sie in Hamburg so erleben“. Manchmal verstehe ich sie nicht, aber die Energydrinks am Anfang zischen so schön.

Einhundert (iTunes | RSS) Dauer: 100 Minuten
Jeden Freitag kommen im Deutschlandradio Wissen Menschen mit ihren Geschichten zu Wort. Die Themen sind völlig unterschiedlich, so ging es zum Beispiel schon um Kindheitserinnerungen, den perfekten Moment im Leben, fälschlicherweise eingewiesene Psychiatrie-Patienten und persönliche Kriegsgeschichten. Es ist jedes Mal wieder neu spannend.

Luftpost Podcast (Twitter | iTunes) Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Daniel interviewt Menschen, die die Welt bereist haben oder bereisen. Ein Podcast voller Erlebnisse auf dem ganzen Globus. Manchmal macht er etwas fernweh, es ist aber jedes Mal neu interessant, was die Interviewten zu erzählen haben.

Mikrodilettanten (iTunes | RSS) Dauer: um die 2 Stunden
Nicolas, Phil und Gero reden über dies und das. Durcheinander, sinnfrei und offenbar auch ohne Plan oder Zweck. Dies ist ein Podcast, den man gut nebenbei hören kann, beim Putzen oder wenn man gerade nicht allein sein möchte.

Schall und Rauch (iTunes | RSS) Dauer: 2 Stunden
Die zwei Podcaster Alexander (siehe Hoaxilla) und Christian (siehe Vorleserey) treffen sich zum gemütlichen Plausch. Ebenfalls durcheinander, sinnfrei und ohne Plan oder Zweck – aber irgendwie gesitteter als die Mikrodilettanten.

WRINT (Twitter | iTunes | RSS) Dauer: unterschiedlich
Unter dem Motto „Wer Redet Ist Nicht Tot“ = WRINT spricht Holger Klein mit Gästen über verschiedene Themen. Es wird Tacheles gesprochen. Ich habe hier den Sammelfeed verlinkt, die Podcasts sind auf der Website aber auch nach bestimmten Themenblöcken abonnierbar.

Geschichtenerzähler

Black Sweet Stories (Facebook | iTunes | RSS) Dauer: unterschiedlich
Die Hoaxilla-Moderatorin Alexa liest in ihrer Freizeit „düstere Geschichten, kosten- aber nicht jugendfrei“. Leider ruht der Podcast im Moment. Bleibt zu hoffen, dass es bald weiter geht – bis dahin einfach die vielen bereits veröffentlichten Folgen und Serien hören.

Die Vorleserey (Twitter | iTunes | RSS) Dauer: unterschiedlich
Hier werden mit angenehmer Stimme Geschichten vorgelesen, gerne auch dicke Bücher in vielen Einzelfolgen. Leider ist schon länger keine Episode mehr erschienen, es soll aber bald weitergehen. Eine großartige Hörprobe bietet die Kurzgeschichte „Verweile doch“ von Mirko Gutjahr.

Geschichten aus der Dose (Twitter | iTunes | RSS) Dauer: unterschiedlich
Der Autor Lars liest eigene und die (Kurz-)Geschichten anderer vor; mal ein-, mal mehrteilig, immer wieder neu. Lars hat übrigens mit den Podcastideen eine Podcastideensammelstelle eröffnet…

StoryTell (iTunes) Dauer: etwa 15 Minuten
Bekannte und weniger bekannte Werke werden in kleinen Häppchen vorgelesen. Leider ist die Tonqualität recht dürftig – man sollte dem Herrn, der ansonsten ein toller Vorleser ist, mal ein neues Mikro spendieren.

Witzeleien

Betty In The Sky With A Suitcase (Podcast-Seite) Dauer: etwa 30 Minuten
Ein charmant unprofessionell hergestellter Podcast der Stewardess Betty, die von ihren Erlebnissen an Bord erzählt. Es ist unglaublich, was da für Situationen entstehen. Betty schreibt übrigens auch eine Yahoo-Travel-Kolumne, aber die Podcasts sind besser.

Die Postillon Hörfunknachrichten (iTunes | XML) Dauer: 1 Minute
Der Postillon ist ein Satiremagazin – auch wenn das eigentlich bekannt ist, geben seine „Nachrichten“ immer wieder Grund für völlig überzogene Kommentare und Meinungen von Leuten, die den Scherz nicht verstanden haben. Bei MDR Jump gibt es jetzt kurze Schnipsel von Nachrichten, die eigentlich keine sind, gefolgt von zwei Newstickern, die zum Denken anregen.

Dübels Geistesblitz (iTunes | XML) Dauer: ein paar Minuten
Minihörspiele für Zwischendurch: Fakeinterviews, Kurzgeschichtenlesungen, die Vorstellung verrückter Erfindungen – alles sind Audiokaspereien des Herrn Dübel. Ich mag den Podcast, weil er kurz und knackig ist, sich trotz vorgegebener Regeln jedes Mal neu erfindet und obendrein ab und zu den einen oder anderen Augenöffner parat hat. Man muss aber auch genau hinhören.

Spaß 5 (iTunes | RSS) Dauer: knapp 30 Minuten
WDR 5 macht sich auf Radioniveau satirisch über die aktuellen Tagesgeschehnisse lustig. Das heißt, es geht zwar unter die Gürtellinie, aber nie zu tief. „Leichte Satire“, sofern es das überhaupt gibt.

Die Beklopptheiten der Woche (iTunes | RSS) Dauer: 3 Minuten
Wöchentlich in wenigen Minuten die drei schrägsten Dinge der vergangenen Woche – immer bekloppt und immer mit einem Augenzwinkern. Ebenfalls von WDR 5.

Musik

Das starke Stück (iTunes | RSS) Dauer: etwa 7 Minuten
„Musiker erklären Meisterwerke“ lautet der Untertitel dieses Podcasts vom Bayerischen Rundfunk. Es werden nicht nur die Stücke erklärt, sondern auch in die jeweilige Epoche eingeordnet. Außerdem erfährt man etwas über die jeweilige Geschichte des Werks und das Leben des Komponisten.

Defected In The House (iTunes | Soundcloud) Dauer: 1 oder 2 Stunden
Gemischte Housemusik.

Deep House Cat Show (iTunes | Soundcloud) Dauer: 1 oder 2 Stunden
Gemischte Deep Housemusik.

Houseschuh PodcastHouseschuh Podcast (iTunes | RSS) Dauer: 30 Minuten
DJ Rewerb veröffentlicht einen wöchentlichen Mix aus handverlesenen Titeln und spricht auch immer ein paar Sätze, das macht es irgendwie familiär. Neulich hat der Podcast die „24 Stunden Gesamtzeit“-Schallmauer durchbrochen, ist also auch noch recht neu.

Sexy Lounge Podcast (iTunes) Dauer: 1 Stunde
Lounge-Podcast mit housiger Gemütlichkeitselektronik aus Russland.

XtraChill (iTunes) Dauer: 1 Stunde
„Der Podcast für Musik aus den Bereichen Downtempo, Chillout, Ambient und Elektro.“ Andreas und Jürgen mixen einen gemütlichen (deutschsprachigen) Podcast zusammen und stellen die Lieder auch einzeln vor. Sehr gut fürs Brunch, den Spaziergang am See, das Einschlafen und für alle anderen entspannenden Momente.

Filme

Comedy Central Stand-Up (iTunes) Dauer: 15 Minuten
Zusammenschnitte von Stand-Up-Comedy. Von völlig unlustig bis hin zu Lachtränen war für mich alles dabei. Da es englischsprachig ist, sind manche der Comedians für mich leider etwas schwer zu verstehen.

Neueste Filmtrailer Dauer: 2 Minuten
Die Trailer der Filme, die demnächst ins Kino kommen. Einen Link hierzu habe ich leider nicht mehr gefunden, aber es gibt mehrere Podcasts dieser Art, da kommt es ja weniger darauf an, genau diesen hier zu finden.

Sendung mit der Maus (iTunes | RSS) Dauer: 6 Minuten
Die wöchentlichen Sachgeschichten der Sendung mit der Maus. Das ist einer meiner Lieblingspodcasts! Wenn man mal ein paar Minuten übrig hat, im Auto auf dem Parkplatz, auf dem Sofa vorm Schlafengehen oder sonstwo, dann kann man noch ein bisschen was dazu lernen. Schade, dass es nicht die kompletten Sendungen gibt. Ich würde sie alle sehen.

So, das soll’s gewesen sein. Bei dieser Mischung gibt es immer etwas, was mich gerade interessiert oder was zur Situation passt – man kann Podcasts auch beim Kochen oder Computerspielen mitlaufen lassen. Die technische Seite hat sich nicht geändert: Immer noch ist Downcast die App der Wahl. Dabei habe ich sogar mal ein paar andere getestet, aber irgendwie doch immer wieder zurück dazu gefunden. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier… Wie immer befasst sich der iPhone-Ticker auch regelmäßig mit dem Thema. Es gibt sogar einen Videovergleich.

Und nun: Viel Spaß beim Hören! Und wie immer freue ich mich über weitere Ideen für Sendungen. Sofern das hier überhaupt jemand liest 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.